Kurs 1: Eltern-Kind-Sport (2-4 Jahre)

montags von 15:45 Uhr – 16:30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Ziolkowski

Kurs 2: Kleinkindersport (4-6 Jahre)

montags von 16:30 Uhr – 17:30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Ziolkowski

Kurs 3: Kindersport (6-10 Jahre) 

donnerstags von 16:00 Uhr – 17:00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Ziolkowski

News

Wichtige Mitteilung an alle Sportgruppen

 
 

Unsere Motivation:

  • starke Nachfrage im Sport von 2-6 Jahre
  • Wünsche von Sportvereinen an beginnende Jungsportler:
    • Interesse und Freude am Sport
    • Ansätze von Koordination und Kondition
    • Kenntnisse von allgemeinen Regeln im Sport
  • Bewegung im Kindesalter ist für die gute geistige und körperliche Entwicklung wichtig
  • für lebenslangen Spaß am Sport brauchen Kinder
    • (Selbst-)Vertrauen
    • Vorbilder
    • Selbstmotivation durch positive Erfahrung auch beim Verlieren
    • Ausdauer

Wer in der Kleinkindzeit keine Freude an der Bewegung gefunden hat, empfindet auch später häufig keine Freude am Sport!

Unsere Ziele:

  • Spaß am Sport fördern
  • Heiß machen auf neue Sportarten
  • Fit machen für die Schule
  • Selbstvertrauen und Eigenmotivation fördern

 

Eltern-Kind-Sport (2-4 Jahre)

montags von 15:45 Uhr – 16:30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Ziolkowski

Im Mittelpunkt steht…

  • Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung
  • Spaß am gemeinsamen Sport und der Bewegung fördern, durch:
    • Ausprobieren neuer Spiel- und Sportmöglichkeiten
    • Einsatz von Klein- und Großgeräten,
    • verschiedene Rollenspiele
  • Stärkung des Selbstbewusstseins der Kinder, durch:
    • trainieren der Koordination und verschiedener Fertigkeiten (Ball fangen und werfen, Balancieren, Klettern, Rennen, Rutschen, Hüpfen…)

Ziel ist…

  • Stark machen für den Sport ohne Eltern, durch:
    • Gezieltes Los-Lass-Training und dadurch Stärkung des Selbstbewusstseins des Kindes
    • Kinder lernen den Eltern zu vertrauen („Mama steht im Kreis und wartet bis ich den Ball geholt habe!“)
    • Eltern lernen den Kindern zu vertrauen („Mein Kind kann alleine balancieren und hält sich gut fest. Es schafft das ganz allein!“)
  • Sicherheit schaffen, durch:
    • einen sicheren und vertrauten Ort
    • Kontinuität bei den Übungsleitern,
    • bekannte Rollenspiele vom Kindergarten und von zu Hause
  • Arbeit in und mit der Gruppe (die Kinder kennen einander)
  • Einführung in die Kleinkindersportgruppe (einfühlsam, geduldig und verständnisvoll den Eltern und dem Kind gegenüber)

 

Kleinkindersport (4-6 Jahre)

montags von 16:30 Uhr – 17:30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Ziolkowski

Im Mittelpunkt steht…

  • Jetzt ohne Eltern
  • weiterhin die Bewegung zu fördern, durch:
    • Festigung bewährter Spiel- und Sportmöglichkeiten
    • Einsatz von Klein- und Großgeräte
    • Nutzen von vertrauten Rollenspielen und Hineinschnuppern in andere Sportarten, wie Turnen, Ausdauertraining, Fußball, Tischtennis, und andere
    • trainieren und festigen der Koordination und verschiedener Fertigkeiten
    • Ausdauer und Geduld rücken in den Mittelpunkt

Ziel ist…

  • Heiß machen auf neue Sportarten und neuen Bewegungen
    • Benutzen von Elementen aus anderen Sportarten (mit der Tischtenniskelle jonglieren, mit dem Ball zielen, 5 Runden rennen ohne schlapp zu werden…)
    • durch gezielte Rollenspiele („Heute bin ich ein Fußballer!“ „Heute sind wir Basketballer!“ „Heute sind wir Taucher!“)
    • gezieltes Koordinationstraining
    • gezieltes Ausdauertraining
    • gezieltes Schnelligkeitstraining
  • Selbstvertrauen stärken
    • „Ich schaffe das!“ – mit gezielten Übungen
    • Ängste mindern durch aufzeigen sicherer Wege und Lösungen

 

Kindersport (6-10 Jahre) 

donnerstags von 16:00 Uhr – 17:00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Ziolkowski

Im Mittelpunkt steht…

  • weiterhin die Bewegung zu fördern, durch:
    • Einsatz von Klein- und Großgeräte, mit Blick auf den Schulsport und andere Vereinssportarten
    • Ausbau von Koordination und verschiedener Fertigkeiten welche vor allem in der Schule wichtig sind
    • Schließen verschiedenster Bewegungslücken und Ausbau erlernter Bewegungsabläufe

Ziel ist…

  • Spaß und Freude am Sport
    • Kinder dürfen sich Bewegungsspiele wünschen und die Ausführung aktiv begleiten
    • Keine Angst vor unmöglichen Aufgaben „Ich schaff das!“
    • Eigene Grenzen erkennen und austesten können
    • Ideen der Kinder in die Sportstunde einbeziehen und fördern
    • Einsatz belohnen, z.B. durch Mini-Wettkämpfe
  • Fit für die Schule zu sein
    • Zurückgreifen auf das Schulkonzept „Bewegtes lernen“ (Zuordnungsspiele, Farbenspiele, Zahlenspiele etc.)
    • Geduld kann trainiert werden! (Kinder müssen auch mal warten und abwarten lernen … )