Die Schulsozialarbeit an der Regelschule fördert insbesondere individuell und strukturell benachteiligte Jugendliche. Die Schulsozialarbeiterin nimmt eine unabhängige, vermittelnde Position zwischen Schule, Eltern und Schülern ein und unterstützt die Zusammenarbeit zwischen Familie, Schule und externer Hilfen. Für die Schulsozialarbeit stehen vor allem die Entwicklung sozialer Kompetenzen, die soziale Integration, die Förderung der Persönlichkeit und der Kritikfähigkeit sowie die Entwicklung einer beruflichen Perspektive im Vordergrund.

Zudem arbeitet die Schulsozialarbeiterin eng mit der Jugendkontaktstelle „Oase“ zusammen, die ein außerschulischer Anlaufpunkt für viele SchülerInnen ist.

Interessant für SchülerInnen

  • Beratung bei Problemen
  • Hausaufgabenhilfe und Unterstützung beim Lernen (außerhalb des Unterrichts)
  • Bewerbungstraining
  • Teilnahme an AGs
  • Ferienspiele in der Jugendkontaktstelle „Oase“
  • Projekte zu interessanten Themen wie Mobbing, Computerspiele, Drogen, Schulden etc.

Interessant für Eltern

  • Beratungsangebot für Eltern (Stärken der Kompetenzen in der Erziehung)
  • Unterstützung bei Problemen und Krisen, Vermitteln von weiterführenden Hilfen
  • Thematische Elternabende zu verschiedenen Themen die gewünscht werden (z. B. Erziehung, Pubertät, Drogen und Sucht, Fernsehen, Computerspiele, gesunde Ernährung, Schulden etc.)
  • Prävention hinsichtlich Drogen, Essverhalten, Sexualaufklärung und den beruflichen Möglichkeiten für ihr Kind
  • Mitarbeit in schulischen Gremien

Partizipation

Die Angebote der Schulsozialarbeiterin richten sich vornehmlich nach den Interessen der SchülerInnen. Zu Beginn eines jeden Schuljahres werden Schüler aber auch Eltern durch die Schulsozialarbeiterin befragt, welche Angebote sie sich in der Schule wünschen. Dies geht vom einfachen AG-Wunsch bis hin zur Informationsveranstaltung für Eltern (z.B. zum Thema Internetsicherheit und Datenschutz).

So ist es möglich, mit allen Beteiligten gemeinsame wichtige Themen zu evaluieren und umzusetzen.

Des Weiteren besteht während des gesamten Schuljahres die Möglichkeit wichtige Themen in einem Projekt umzusetzen (z.B. Drogenprävention, Sexualprävention etc.). Schüler und Lehrer, sowie Eltern können sich dazu an die Schulsozialarbeiterin wenden.


Aktuelles und Ausblick  

Neues aus der Kreativ-AG

Hier wurden schöne Geschenke für den Mutter-und Vatertag angefertigt. (Foto folgt)

Als nächstes wollen die SchülerInnen gerne etwas Nähen.

 

Arbeit mit den Klassensprechern

Regelmäßig treffen sich die Klassensprecher zum gemeinsamen Austausch und zur Planung verschiedener Projekte. Dabei werden die SchülerInnen durch die Schulsozialarbeiterin unterstützt.

(Foto folgt)

Bildunterschrift – gemeinsames Arbeiten an einem besseren Schulklima – Was ist euch im gemeinsamen Schulleben wichtig?

 

23.05.2018

Die Schulsozialarbeiterin stellt sich im Elternabend den Eltern der zukünftigen Fünftklässler kurz vor und steht für Rückfragen zur Verfügung.

15.06.2018

Interessierte Schüler können an diesem Tag das Deutsche Sportabzeichen ablegen, das auch bei späteren Bewerbungen sehr nützlich sein kann. 

(Gesundheitstag Unterpörlitz)